Zwischen Hippie-Festival und Rosenkranz
– Wie spirituell bist Du?

Bevor Du uns sagen kannst, wie spirituell du bist, müssen wir erstmal klären, was Spiritualität überhaupt ist. Mit diesem Wort bezeichnet man eine nach Sinn und Bedeutung suchende Lebenseinstellung. Grundlage der Suche ist das Bewusstsein, dass man mit etwas Göttlichem verbunden ist. Dieses Göttliche kann entweder überweltlich oder innerweltlich gedacht werden. Es spielen solche Fragen wie. „Wie ist die Welt eigentlich entstanden?“ „Sind alle Lebewesen auf der Erde verbunden? Wenn ja, wie?“ „Gibt es noch etwas oder jemanden, das über diese Welt hinaus geht?“ 

Die Antworten auf diese Frage sind Teil der persönlichen Spiritualität. Diese beeinflusst auch eigene Handeln und auch die Vorstellungen davon, was ich als richtig und falsch empfinde. 

Spiritualität kann ganz unterschiedliche Ausdrucksformen haben, die auch oft mit unterschiedlichem Glaubensinhalt zusammenhängen. Diese Rituale helfen, den eigenen Glauben zu erfahren und die Offenheit für das Göttliche zu bewahren. Klicke auf die Bilder, um mehr über verschiedene Ausdrucksformen von Spiritualität zu erfahren. 

 

Wie Du siehst, kann Spiritualität sehr vielfältig und individuell sein. Hast Du schon deine Form gefunden? Glaubst Du, dass die individuelle Spiritualität des:der Einzelnen Platz in einer Glaubensgemeinschaft (z.B. in der Kirche oder bei den Jugendlichen der Fokolar-Bewegung) finden kann oder sogar die Lehre eine Religion beeinflussen? Wenn ja, wie sollte das deiner Meinung nach aussehen?
Falls Du Lust hast mit uns darüber ins Gespräch zu kommen, melde dich gerne bei uns. Wenn es Interesse daran gibt, laden wir Euch zu einem Zoom-Austauschabend ein. 

Scroll to Top