Genfest 2024

Herzlich willkommen auf der zentralen Informationsseite der DACH-Region zum GENFEST 2024.

Das Genfest ist ein internationales Jugendfestival (18+) mit einem sozialen Einsatz als Vorprogramm und Workshops zu aktuellen Themen als Nachprogramm.
Im Mittelpunkt des Events stehen
– die nachhaltige Förderung von sozialem Engagement und Vernetzung auf internationaler Ebene,
– die Sensibilisierung für und der Umgang mit globalen Herausforderungen und gesellschaftlicher Vielfalt,
– sowie der interreligiöse und transkulturelle Dialog.

Die Informationen auf dieser Seite wurden zuletzt am 5. Februar 2024 aktualisiert.

Eine Gruppe junger Leute aus Österreich, der Schweiz und Deutschland hat eine gemeinsame Reise nach Brasilien organisiert. Gleichzeitig können individuelle Reisepakete selbst organisiert werden. In diesem Zeitraum wird außerdem ein lokales GENFEST in Ottmaring (D) mit Live-Schaltungen nach Brasilien stattfinden.
Die praktischen Abwicklungen und Informationen sind länderspezifisch im Folgenden aufgeführt.

(1) Reiseplanung
Grundsätzlich gilt: Die hier aufgeführten Pläne sind Vorschläge. Eine individuelle Reiseplanung ist jederzeit möglich. Das GENFEST ist in vier Phasen aufgeteilt. Eine Vorbereitungsgruppe aus Österreich, Deutschland und der Schweiz organisiert eine Reise, welche die drei ersten Phasen des Genfests (Sozialeinsatz, Festival, internationale Workshops) umfasst:

Hinflug (10. Juli 2024)
1. Soziale Projekte
(12. – 18. Juli 2024) Brasilien:
Wir werden ein Sozialprojekt in der Nähe von Sao Paulo unter dem Namen „NGO SMFocolare“ machen. Bei der offiziellen GENFEST-Anmeldung bitte NICHT Phase 1 auswählen. Wir werden zwar an der Phase teilnehmen, werden uns aber als Gruppe dafür anmelden. 
2. Celebration and Witness (19. – 20. Juli 2024) Aparecida, Brasilien:
An diesen zwei Tagen kommen alle Reisenden in Aparecida zum eigentlichen GENFEST-Event zusammen.
3. Pathway Communities (21. – 24. Juli 2024) Aparecida, Brasilien:
In diesen Tagen tauschen sich die Besuchenden über ihre Erfahrungen aus und besuchen Workshops zu aktuellen und globalen Themen wie soziale und ökologische Nachhaltigkeit, Krieg/Krisen/Terrorismus, Entscheidungsfindung, Soziale Gerechtigkeit, Psychische Gesundheit oder Nachhaltige Wirtschaftssystemen….
Rückflug (1. August 2024)

(2) Kosten
Teil 1 | 105 Euro | Essen, Unterkunft, Beteiligung an Aktionen
Teil 2 und 3 | 387 Euro | Essen, Unterkunft, beinhaltet u.a. auch CO2-Kompensation
Flugreise | ca. 1.000 Euro | Hin- und Rückflug

SUMME ca. 1.500 Euro Gesamtkosten GENFEST

Bitte beachtet, dass in diesen Kosten die Unterkünfte, das Essen unterwegs und die Flüge eingerechnet sind. Für etwaige Versicherungen müsst Ihr selbst aufkommen und Euch selbst kümmern.

Im Anschluss (25. Juli – 1. August) kann zusätzlich ein freiwilliger Brasilienaufenthalt stattfinden. Dabei handelt es sich um etwa sieben Tage, die zur Erholung und kulturellen Entdeckung Brasiliens genutzt werden können. Die Kosten für diese Woche betragen ca. 850 Euro

Je nach Art des freiwilligen Brasilienaufenthalts werden die Kosten steigen. Das hängt u.a. mit der Inflation und gestiegenen Kosten für die int. Organisation des GENFEST zusammen. 

Die Kosten sollen kein Hindernis an der Teilnahme beim GENFEST sein. Bei Unterstützungsbedarf kannst Du dich jederzeit an den Länderverantwortlichen wenden. 

(3) Informationsveranstaltung via Zoom
Am 11. Februar 2024 gibt es um 19 Uhr eine Informationsveranstaltung für alle Angemeldeten am GENFEST via Zoom. Dort werdet ihr über den aktuellen Stand der Organisation informiert. 

Am 26. November gab es um 19 Uhr eine erste Informationsveranstaltung für alle Interessierten am GENFEST via Zoom. An dieser Stelle konntet Ihr mit dem Orga-Team in Kontakt kommen und Eure Fragen stellen. Daneben gab es einen optionalen informellen Austausch in regionalen Gruppen. Ihr könnt die Aufzeichnung des Meetings hier abrufen. 

(4) Anmeldung
Für die Gruppenreise: Ihr könnt euch in unserem Anmeldeformular bis zum 7. Januar 2024 registrieren. Mit Überweisung einer Anzahlung in Höhe von 400 Euro macht ihr die Anmeldung verbindlich. Ein Rücktritt der Reise ist dann nicht mehr möglich. 

Gleichzeitig müsst ihr euch bis spätestens 11. März 2024 auf der int. Seite des GENFEST anmelden. Solltet ihr euch später anmelden, dann müsst ihr euch selber um eine Unterkunft kümmern. 

(5) Konto
Fokolar-Bewegung e.V. Deutschland
DE75 7509 0300 0300 0537 24
Verwendungszweck: Anzahlung/Reisekosten GENFEST 2024 + Name, Vorname

(6) Kontaktperson
Für alle möglichen Rückfragen steht euch Feliks Retschke zur Verfügung. Ihr erreicht ihn über die WhatsApp-Gruppe für alle Interessierte des GENFEST. Er ist dort Admin. Alternativ könnt Ihr eine Mail an genfest@newgen-dach.net schreiben.

(7) Spenden
Ziel des GENFEST ist es, dass möglichst viele junge Menschen aus unterschiedlichen Ländern anwesend sein können, z.B. auch aus Venezuela, wo ein durchschnittlicher Monatslohn 37 Dollar beträgt. Deshalb sind wir auf jede Spende angewiesen und unternehmen auch selbst Unterstützungsaktionen.
Daher können für das GENFEST Spenden gesammelt werden. Diese werden dann gleichmäßig auf alle Reisenden aus Deutschland aufgeteilt und verringern so die Gesamtkosten für alle Mitfahrenden. Außerdem wird ein Teil davon an Reisende aus ärmeren Ländern gespendet. Die Spenden können auf das oben genannte Konto mit Verwendungszweck „Spende GENFEST + Name + Adresse“ überwiesen werden. Auf den Namen und die Adresse kann verzichtet werden, wenn keine Spendenquittung gewünscht ist. Ab 50 Euro erstellt die Fokolar-Bewegung Spendenquittungen, welche Anfang 2024 (für 2023 getätigte Spenden) an die angegebene Adresse verschickt werden.

(1) Reiseplanung
Grundsätzlich gilt: Die hier aufgeführten Pläne sind Vorschläge. Eine individuelle Reiseplanung ist jederzeit möglich. Das GENFEST ist in vier Phasen aufgeteilt. Eine Vorbereitungsgruppe aus Österreich, Deutschland und der Schweiz organisiert eine Reise, welche die drei ersten Phasen des Genfests (Sozialeinsatz, Festival, internationale Workshops) umfasst:

Hinflug (10. Juli 2024)
1. Soziale Projekte
(12. – 18. Juli 2024) Brasilien:
Wir werden ein Sozialprojekt in der Nähe von Sao Paulo unter dem Namen „NGO SMFocolare“ machen. Bei der offiziellen GENFEST-Anmeldung bitte NICHT Phase 1 auswählen. Wir werden zwar an der Phase teilnehmen, werden uns aber als Gruppe dafür anmelden. 
2. Celebration and Witness (19. – 20. Juli 2024) Aparecida, Brasilien:
An diesen zwei Tagen kommen alle Reisenden in Aparecida zum eigentlichen GENFEST-Event zusammen.
3. Pathway Communities (21. – 24. Juli 2024) Aparecida, Brasilien:
In diesen Tagen tauschen sich die Besuchenden über ihre Erfahrungen aus und besuchen Workshops zu aktuellen und globalen Themen wie soziale und ökologische Nachhaltigkeit, Krieg/Krisen/Terrorismus, Entscheidungsfindung,
Soziale Gerechtigkeit, Psychische Gesundheit oder Nachhaltige Wirtschaftssystemen….
Rückflug (1. August 2024)

(2) Kosten
Teil 1 | 105 Euro | Essen, Unterkunft, Beteiligung an Aktionen
Teil 2 und 3 | 387 Euro | Essen, Unterkunft, beinhaltet u.a. auch CO2-Kompensation
Flugreise | ca. 1.000 Euro | Hin- und Rückflug

SUMME ca. 1.500 Euro Gesamtkosten GENFEST

Bitte beachtet, dass in diesen Kosten die Unterkünfte, das Essen unterwegs und die Flüge eingerechnet sind. Für etwaige Versicherungen müsst Ihr selbst aufkommen und Euch selbst kümmern.

Im Anschluss (25. Juli – 2. August) kann zusätzlich ein freiwilliger Brasilienaufenthalt stattfinden. Dabei handelt es sich um etwa sieben Tage, die zur Erholung und kulturellen Entdeckung Brasiliens genutzt werden können. Die Kosten für diese Woche betragen ca. 850 Euro.

Je nach Art des freiwilligen Brasilienaufenthalts werden die Kosten steigen. Das hängt u.a. mit der Inflation und gestiegenen Kosten für die int. Organisation des GENFEST zusammen. 

Die Kosten sollen kein Hindernis an der Teilnahme beim GENFEST sein. Bei Unterstützungsbedarf kannst Du dich jederzeit an den Länderverantwortlichen wenden. 

(3) Informationsveranstaltung via Zoom
Am 11. Februar 2024 gibt es um 19 Uhr eine Informationsveranstaltung für alle Angemeldeten am GENFEST via Zoom. Dort werdet ihr über den aktuellen Stand der Organisation informiert. 

Am 26. November gab es um 19 Uhr eine erste Informationsveranstaltung für alle Interessierten am GENFEST via Zoom. An dieser Stelle konntet Ihr mit dem Orga-Team in Kontakt kommen und Eure Fragen stellen. Daneben gab es einen optionalen informellen Austausch in regionalen Gruppen. Ihr könnt die Aufzeichnung des Meetings hier abrufen. 

(4) Anmeldung
Für die Gruppenreise: Ihr könnt euch in unserem Anmeldeformular bis zum 7. Januar 2024 registrieren. Mit Überweisung einer Anzahlung in Höhe von 400 Euro macht ihr die Anmeldung verbindlich. Ein Rücktritt der Reise ist dann nicht mehr möglich. 

Gleichzeitig müsst ihr euch bis spätestens 11. März 2024 auf der int. Seite des GENFEST anmelden. Solltet ihr euch später anmelden, dann müsst ihr euch selber um eine Unterkunft kümmern. 

(5) Konto
Verein Jugend für eine geeinte Welt
AT57 2011 1000 0581 8168
Verwendungszweck: Anzahlung/Reisekosten GENFEST 2024 + Name, Vorname

(6) Kontaktperson
Für alle möglichen Rückfragen steht euch Anton Heitmann zur Verfügung. Ihr erreicht ihn über die WhatsApp-Gruppe für alle Interessierte des GENFEST. Er ist dort Admin. Alternativ könnt Ihr eine Mail an genfest@newgen-dach.net schreiben. 

(7) Spenden
Ziel des GENFEST ist es, dass möglichst viele junge Menschen aus unterschiedlichen Ländern anwesend sein können, z.B. auch aus Venezuela, wo ein durchschnittlicher Monatslohn 37 Dollar beträgt. Deshalb sind wir auf jede Spende angewiesen und unternehmen auch selbst Unterstützungsaktionen.
Daher können für das GENFEST Spenden gesammelt werden. Diese werden dann gleichmäßig auf alle Reisenden aus Deutschland aufgeteilt und verringern so die Gesamtkosten für alle Mitfahrenden. Außerdem wird ein Teil davon an Reisende aus ärmeren Ländern gespendet. Die Spenden können auf das oben genannte Konto mit Verwendungszweck „Spende GENFEST + Name + Geburtsdatum“ überwiesen werden. Als Verein Jugend für eine geeinte Welt stellen wir den Antrag, dass die Spenden steuerlich absetzbar sind. Falls unser Antrag genehmigt wird, würde dies jedoch erst ab 1. Januar 2024 gelten. Falls jemand seine Spende nicht steuerlich absetzen möchte, kann auf das Geburtsdatum verzichtet werden. 

(1) Reiseplanung
Grundsätzlich gilt: Die hier aufgeführten Pläne sind Vorschläge. Eine individuelle Reiseplanung ist jederzeit möglich. Das GENFEST ist in vier Phasen aufgeteilt. Eine Vorbereitungsgruppe aus Österreich, Deutschland und der Schweiz organisiert eine Reise, welche die drei ersten Phasen des Genfests (Sozialeinsatz, Festival, internationale Workshops) umfasst:

Hinflug (10. Juli 2024)
1. Soziale Projekte
(12. – 18. Juli 2024) Brasilien:
Wir werden ein Sozialprojekt in der Nähe von Sao Paulo unter dem Namen „NGO SMFocolare“ machen. Bei der offiziellen GENFEST-Anmeldung bitte NICHT Phase 1 auswählen. Wir werden zwar an der Phase teilnehmen, werden uns aber als Gruppe dafür anmelden. 
2. Celebration and Witness (19. – 20. Juli 2024) Aparecida, Brasilien:
An diesen zwei Tagen kommen alle Reisenden in Aparecida zum eigentlichen GENFEST-Event zusammen.
3. Pathway Communities (21. – 24. Juli 2024) Aparecida, Brasilien:
In diesen Tagen tauschen sich die Besuchenden über ihre Erfahrungen aus und besuchen Workshops zu aktuellen und globalen Themen wie soziale und ökologische Nachhaltigkeit, Krieg/Krisen/Terrorismus, Entscheidungsfindung,
Soziale Gerechtigkeit, Psychische Gesundheit oder Nachhaltige Wirtschaftssystemen….
Rückflug (1. August 2024)

(2) Kosten
Teil 1 | 102 CHF | Essen, Unterkunft, Beteiligung an Aktionen
Teil 2 und 3 | 365 CHF| Essen, Unterkunft, beinhaltet u.a. auch CO2-Kompensation
Flugreise | ca. 1.000 CHF | Hin- und Rückflug

SUMME ca. 1.500 Euro Gesamtkosten GENFEST

Sobald wir Genaueres zu den Kosten sagen können, werden wir die Informationen hier veröffentlichen.
Bitte beachtet, dass in diesen Kosten die Unterkünfte, das Essen unterwegs und die Flüge eingerechnet sind. Für etwaige Versicherungen müsst Ihr selbst aufkommen und Euch selbst kümmern.

Im Anschluss (25. Juli – 2. August) kann zusätzlich ein freiwilliger Brasilienaufenthalt stattfinden. Dabei handelt es sich um etwa sieben Tage, die zur Erholung und kulturellen Entdeckung Brasiliens genutzt werden können. Die Kosten für diese Woche betragen ca. 850 Euro.

Je nach Art des freiwilligen Brasilienaufenthalts werden die Kosten steigen. Das hängt u.a. mit der Inflation und gestiegenen Kosten für die int. Organisation des GENFEST zusammen.

Die Kosten sollen kein Hindernis an der Teilnahme beim GENFEST sein. Bei Unterstützungsbedarf kannst Du dich jederzeit an den Länderverantwortlichen wenden. 

(3) Informationsveranstaltung via Zoom
Am 11. Februar 2024 gibt es um 19 Uhr eine Informationsveranstaltung für alle Angemeldeten am GENFEST via Zoom. Dort werdet ihr über den aktuellen Stand der Organisation informiert. 

Am 26. November gab es um 19 Uhr eine erste Informationsveranstaltung für alle Interessierten am GENFEST via Zoom. An dieser Stelle konntet Ihr mit dem Orga-Team in Kontakt kommen und Eure Fragen stellen. Daneben gab es einen optionalen informellen Austausch in regionalen Gruppen. Ihr könnt die Aufzeichnung des Meetings hier abrufen. 

(4) Anmeldung
Für die Gruppenreise: Ihr könnt euch in unserem Anmeldeformular bis zum 7. Januar 2024 registrieren. Mit Überweisung einer Anzahlung in Höhe von 400 Euro macht ihr die Anmeldung verbindlich. Ein Rücktritt der Reise ist dann nicht mehr möglich. 

Gleichzeitig müsst ihr euch bis spätestens 11. März 2024 auf der int. Seite des GENFEST anmelden. Solltet ihr euch später anmelden, dann müsst ihr euch selber um eine Unterkunft kümmern. 

(5) Konto
Fokolar-Bewegung, Teens/Youth4Unity, Köschenrütistrasse 109, 8052 Zürich
CH06 0900 0000 8002 8253 3
Verwendungszweck: Anzahlung/Reisekosten GENFEST 2024 + Name, Vorname

(6) Kontaktperson
Für alle möglichen Rückfragen steht euch Eleonora Bianchi zur Verfügung. Ihr erreicht sie über die WhatsApp-Gruppe für alle Interessierte des GENFEST. Sie ist dort Admin.
Alternativ könnt Ihr eine Mail an genfest@newgen-dach.net schreiben.

(7) Spenden
Ziel des GENFEST ist es, dass möglichst viele junge Menschen aus unterschiedlichen Ländern anwesend sein können, z.B. auch aus Venezuela, wo ein durchschnittlicher Monatslohn 37 Dollar beträgt. Deshalb sind wir auf jede Spende angewiesen und unternehmen auch selbst Unterstützungsaktionen.
Daher können für das GENFEST Spenden gesammelt werden. Diese werden dann gleichmäßig auf alle Reisenden aus der Schweiz aufgeteilt und verringern so die Gesamtkosten für alle Mitfahrenden. Außerdem wird ein Teil davon an Reisende aus ärmeren Ländern gespendet. Die Spenden können auf das oben genannte Konto mit Verwendungszweck „Spende GENFEST + Name + Adresse“ überwiesen werden.
Auf den Namen und die Adresse kann verzichtet werden, wenn keine Spendenquittung gewünscht ist. Ab 50 CHF erstellt die Fokolar-Bewegung Spendenquittungen, welche Anfang 2024 (für 2023 getätigte Spenden) an die angegebene Adresse verschickt werden.

Scroll to Top